Faszination Modelleisenbahn

Jährlich gibt es mehrere 1000 Leute, die endlich ihren langersehnten Wunsch einer Modelleisenbahn erfüllen, davon sind die unterschiedlichsten Altersklassen betroffen. Für Anfänger stellt sich hauptsächlich die Frage, welche Startpackung sie sich kaufen sollten. Immerhin gibt es zwei unterschiedliche Betriebsarten, nämlich Wechselstrom oder Gleichstrom. Außerdem spielen auch weitere Kriterien, wie zum Beispiel unterschiedliche Hersteller, analoge oder digitale Technik, sowie diverse Spurgrößen eine ausschlaggebende Rolle, denn auch das gilt es zu berücksichtigen.

Sobald man sich für ein System entschieden hat, kann es teuer werden, wenn später gewechselt wird. Deshalb sollte vor dem Kauf alles wohl überlegt sein. Bevor man aufgibt, weil der Markt sehr unterschiedlich und gut bestückt ist und es so eine riesige Auswahl gibt, sollte man am besten immer Ruhe bewahren und sich diverse Gedankenanstöße aus dem Internet holen, um die Entscheidung erleichtern.

Der Aufbau der Modellbahn

Modelleisenbahn Dampflok

Bei der Modelleisenbahn kommt es grundlegend auf den Aufbau an. Hier werden im wahrsten Sinne des Wortes die Weichen für die Modelleisenbahn gestellt. Es ist am Anfang nicht nötig, sich diverse Fachbücher zum Thema Modellbahn zu kaufen, denn ganz andere Überlegungen spielen anfangs eine Rolle, wie beispielsweise wie viel Platz zur Verfügung steht. Außerdem gilt es auch, den Standort für die Modelleisenbahn genauer unter die Lupe zu nehmen.

Am besten wird festgelegt, wie viel Geld für die Modellbahn investiert werden sollte und wie viel Zeit dafür generell als Hobby zur Verfügung steht. Die Interessen für eine Modelleisenbahn können unterschiedlich sein, auch das ist ausschlaggebend. Eventuell stehen andere Alternativen zur Verfügung.

Der Maßstab bei der Modelleisenbahn

Hat man sich erst einmal für den Maßstab entschieden, ist man schon einen riesigen Schritt weiter gekommen. Bei einer Modellbahn geht es immer darum, Vorbilder nachzumachen. Oft ist es auch das Ziel, unterschiedliche Motive zu realisieren. Beispiele können sein: Industriegelände, Betriebswerk, mehrgleisiger Bahnhof, Stadt, kleines Gebirge oder Hafenanlagen. Dies sind noch viele weitere Möglichkeiten sind dem Besitzer von einer Modellbahn gegeben.

Sehr viele Besitzer von einer Modelleisenbahn platzieren ihr gutes Stück deshalb entweder im Keller oder auf dem Dachboden, um sich richtig ausleben zu können. Bevor dies geschieht, sollte unbedingt die Luftfeuchtigkeit geprüft werden. Es kann sein, dass der Keller oder Dachboden und bisschen weniger isoliert ist, als die anderen Wohnräume. Rollendes Material oder die Gleise können bei zu hoher Luftfeuchtigkeit zu rosten beginnen. Deshalb sollte man vorm Kauf einer Modellbahn möglichst einen so genannten Luftfeuchtigkeitsmesser im Baumarkt kaufen. So bleibt einem viel Ärger erspart.

modelleisenbahn-tipps.de Hintergrundbild 1

Wandanlagen

Eine Modellbahn kann auch als so genannte Wandanlage geführt werden. In diesem Fall gibt es eine eingleisige oder eine zweigleisige Strecke, die der Wand entlang fährt. Die Breite einer solchen Anlage beträgt oft nur einen halben Meter oder weniger. Am Ende der Strecke eignet sich eine Kehrschleife für die Modellbahn, die ca. 1 m breit ist. Diese Art der Anlage eignet sich auch noch für H0.

Ganz nach Belieben variieren

Die Modulbauweise bietet sich bei einer Modelleisenbahn an, wenn nur ein sehr geringer Platzbedarf herrscht. Diese Form wird vor allem von diversen Vereinen für die entsprechenden Ausstellungsanlagen gewählt. Solche Module unterliegen einer Norm, was Kabelschacht, Position der Gleiskörper und Höhe betrifft. So lässt sich alles zu einer eigenen Anlage für die ganze Modelleisenbahn Vereinen. Diese Variante ist in der Regel sehr platzsparend, denn sie kann bei Gelegenheit gestapelt werden. Wird sie gebraucht, kann man sie einfach wieder aufbauen. In diesem Fall lässt sich auch die Größe der Modellbahn beliebig variieren.